Frisco der Junghund

Junghund - Zeit ist vorbei - Frisco jetzt ca. 1,5 Jahre jung

Es ist nicht zu glauben! Trotzdem bin ich froh über diese Entwicklung! 

 

Ich, der Frisco bin gewachsen wie wild und Frauchen hat sich sehr um mich bemüht. 

Inzwischen sind wir 3 (Frauchen, Herrchen u. ich) ein ganz tolles Rudel,

was durch dick und dünn geht und haben schon viele, tolle Dinge gemeinsam erlebt. 


Die Zeit verging und jetzt ist die Zeit des "Junghundes" vorbei.

Ich bin bereits ein stattlicher Rüde. 

Bei der ca. 1- Jahressichtung wurde ich vermessen, stolze 49 cm hat der Zuchtrichter gemeint!

 

Vieles ist passiert, ich habe viel gelernt in der Hundeschule und bin super sozialisiert,

mag alle Menschen und Hunde. 

 

Streit gehe ich aus dem Weg, unterwerfen ist jedoch nicht mein Ding, da gehe ich einfach.

Ich spiele sehr gerne mit anderen Hunden, die lieb zu mir sind. 

Egal, ob Riese oder Minihund, also egal, ob  Schweizer Sennenhund oder Minispitz,

ich komme mit allen gut klar. 

 

Mich kann man wirklich überall mit hinnehmen! Ich bin überaus lieb, so sehr, dass manchmal die Leute gar nicht mitbekommen, dass ich überhaupt dabei war. (z.B. beim Restaurantbesuch).

 

Bellen tue ich auch fast NIE, nur zur Spielaufforderung oder falls ich tatsächlich mal "Bescheid geben muss"! (Dann auch nur max. 2 x Bellen reicht!)

 

Ich bin ein "Entdecker", sagt Frauchen, denn ich will alles wissen und bin sehr neugierig! 

Ängstlichkeit kenne ich nicht wirklich, gehört eigentlich NICHT zu meinem Wortschatz. 

 

Ich setze immer erst meinen Verstand ein. Also mittenrein zu kämpfenden Hunden würde ich auch nicht rennen, doch ungefährlich wirkende Menschen - und Hundegruppen,

juhuuu mal sehen, was da so passiert, neugierig eben. Schließlich gibt es so viel zu entdecken!

Gilt auch für jede Art von Dingen, Gebäuden o.ä. 

 

Ich bin überzeugt, dass ich viele, tolle Jahre mit meiner Familie haben werde. 

Und besonders toll ist es, dass sie viel mit mir machen! Tjaa, sie lieben mit eben (und ich sie!!!)

 

Tolle Spaziergänge, Wanderurlaub, Restaurantbesuch oder bei Freunden,

wöchentliche Hundeschule und und und. 


Nur, Trimmen ist immer noch nicht meine Lieblingsbeschäftigung und

Baden in der Badewanne ... nein, dass muss auch nicht sein! 

 

Wasserratte ansonsten!

Wasser am See, Fluss oder auch im Meer, ja da muss ich wiederum sofort hinein,

obwohl ich nicht so gern schwimme, das kommt noch. 

Und danach sehe ich immer so putzig aus, wie ein "begossener Pudel", ähh Kromi eben.

 

Dann sieht man eben auch, dass ich fast nur aus Muskeln und (darf ich das hier schreiben???)

Samenstränge bestehe, denn ich bin überaus "athletisch" schlank. 

(sonst sehe ich ja aus wie ein Plüschbär, was mir den Spitznamen "Bärchen" einbrachte. 

 

Jedenfalls wünsche ich meinen Geschwistern und Kromi`s auf dieser Welt, dass sie ebenfalls so ein tolles Leben haben wie ich!!! 

 

Es hat sich jedenfalls bei mir echt bezahlt gemacht, dass mein Rudel so lange auf mich warten musste! Gut Ding will eben Weile haben!!! 


Frauchen sagt immer: Ich wurde extra für sie gebacken! 

Und jetzt backt sie Fellnasenkekse und stellt Belohnungen für Hunde (und Menschen) her, um auch andere Hunde und Menschen glücklich zu machen. 

 

Jetzt bin ich "heranwachsender" Kromi, am 3.Nov. 2014 bin ich 6 Monate jung!

 

"Heranwachsend" ist gut, ich bin bereits größer als manch ausgewachsener Kromi

mit aktuell ca. 45,5 / 46 cm Schulterhöhe bei ca. 11,6 Kg (Stand 3.11.14)

Hier findet Ihr ... 

  • besonders interessante Erlebnisse 
  • Hundeerziehung (Erfahrungen rund um Frisco`s Lernen) 
  • Themen, die wir interessant finden

und in den o.g. Unterrubriken -

Bilder, Größe / Gewicht und Wesen (Persönlichkeitsentwicklung)

Frisco - brav mit einigen Ausnahmen ...

Stand 3.11.14Frisco ist ein absolut lieber und braver Kromi - zu 95%! 

Und vermutlich kann jeder Hundehalter mit einem pubertierenden Hund ähnliches berichten.

 

Frisco hört schon inzwischen recht gut, (Thema Rückruf) wenn da nicht ...

die von ihm auserwählten (bekannten) Hunde samt Halter wären.

 

Denn dann macht er die Ohren zu ... und flitzt wie ein Torpedo in deren Richtung. 

 

Ob man ruft oder nicht, erst nach einer ausgiebigen Spiel- bzw. Begrüßungsrunde

scheint sein Gehirn wieder "multitasking-fähig" zu sein.

 

Erst danach scheint er uns (Frauchen / Herrchen) wieder wahrzunehmen ...

Bei fremden Hunden passiert das eher gar nicht bis sehr selten. 

 

Clever ... ja das ist er ganz gewiss!

Er weiß genau, was er tut, falls er mal "etwas angestellt" bzw. nicht gehört hat.

 

"Niedlichen Blick aufsetzen, "Köpfchen schieflegen" ... und abwarten" - seine Devise.

Und es fällt schon sehr schwer, seinem zuckersüßen Blick zu widerstehen, das weiß er genau!

 

Jedenfalls kann Niemand lange "böse sein", wir jedenfalls NICHT! 

Meine Eltern